Gute Gründe für eine Pflegeverfügung

Wir freuen uns, dass Sie Interesse an der von uns entwickelten Pflegeverfügung haben:

Gründe für eine Pflegeverfügung sind:

  1. Entstanden ist die „Pflegeverfügung“ aufgrund eigener individueller Erfahrungen und der Betreuung von QM-Systemen in Diensten und Heimen.
  2. Die Pflegeverfügung ist ein beim Deutschen Patent- und Markenamt München zu unseren Gunsten eingetragenes Produkt.
  3. Die stete Zunahme von Pflegebedürftigen die von professionellen Helfern unterstützt werden.
  4. Die gezielte Umsetzung von Qualitätszielen erfordert, dass ich weiß was sich ein Kunde, sprich der Pflegebedürftige in seiner Pflegesituation wünscht.
  5. Die Umsetzung der Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen erfordert die zielgerichtete Erhebung von Informationen.
  6. Schon jetzt beinhaltet die QPR/MDK-Prüfanleitung ambulant/stationär Fragen als zu individuellen Besonderheiten die im Pflegeprozess berücksichtigt werden müssen.
  7. Die Pflegeverfügung spricht die Sprache der MDK und Heimaufsichten.
  8. Die Neugestaltung der länderbezogenen Heimgesetze führt zur Stärkung der Prüfschwerpunkte zur individuellen Versorgung von Bewohnern in stationären Einrichtungen.
  9. Die Gemeinsamen Grundsätze und Maßstäbe für Qualität und Qualitätssicherung in der Pflege nach dem SGB XI, veröffentlicht im Bundesanzeiger, erfordert die intensive Auseinandersetzung mit subjektiven Wünschen, Sorgen und Nöten.
  10. Per Gesetz sind alle Pflegedienste und Heime verpflichtet (§ 113 ff SGB XI) alle Nationalen Expertenstandards bewusst umzusetzen. In jedem dieser Dokumente finden sich große Anteile der Darstellung individueller Besonderheiten.
  11. Die „Pflegeverfügung“ ist handlich und mit ca. 30 Seiten als Broschüre so gestaltet, dass diese in der Pflegedokumentation mit abgelegt werden kann.
  12. Die Pflegeverfügung erfüllt die gesetzlichen Anforderungen und ist so strukturiert, dass die formulierten Informationen deckungsgleich in die Dokumentation übernommen werden können.
  13. Wir empfehlen den Einsatz der Pflegeverfügung bei Aufnahme von Patienten bzw. Bewohnern in ihre Betreuung, lassen sie Ihren Kunden und seine Angehörigen selbst formulieren, welche individuellen Wünsche wichtig sind, um auch dann über diese Informationen zur Kundenzufriedenheit zu verfügen, wenn unter Umständen eine Äußerung dieser Wünsche später nicht mehr möglich ist.
  14. Die Struktur orientiert sich neben weiteren Informationen am Strukturmodell der Aktivitäten des täglichen Lebens bzw. SIS und ermöglicht Ihnen so, schon jetzt individuelle Besonderheiten zu jedem Lebensbereich zu erheben.

… denn am Besten kennt man sich nur selbst!